25hours – Hotel Zürich – Schickes Design mit „Windkanal“ im Bad

Bei diesem Beitrag falle ich mal gleich mit der Tür ins Haus oder mit der Bürste durch`s Haar: Hiermit verleihe ich dem 25hours Hotel Zürich West den „Best-Hotel-Föhn-ever“-Award. Erstmals in meiner Reisekarriere fand ich in einem Hotel einen Haartrockner vor, der seinen Namen verdient hat und mit dem die Frau von heute tatsächlich soviel (warme) Luft erzeugen kann, um ein reguläres Haarstyling durchzuführen. Gefühlt kann man mit dem Gerät Windkanalverhältnisse erzeugen und das sogar noch stufenweise regulieren (Stärke und Temperatur!). Grundsätzlich keine Innovation, bemerkenswert jedoch, dass ich zum ersten Mal ein solches Wunderwerk in einem Hotel vorfinden durfte.

O.K., so weit, so gut die etwas subjektiv-weibliche Schwerpunktsetzung zu diesem Beitrag. Wollen wir wieder – gender-mäßig – eine geschlechtsneutrale Sicht der Dinge annehmen. Zumal man beim 25hours Hotel Zürich West noch über eine Menge anderer, spannender Dinge berichten kann:

Unsere Begeisterungsfaktoren im 25hours – hotel Zürich:

  • Das Hotel gehört zu der Gruppe „Design-Hotels“ und das dies der Schwerpunkt des Hotels ist, ist nicht zu übersehen. Alles ist sehr farbenfroh aber stimmig gestaltet. An vielen Stellen findet man pfiffige Details, die chic und praktikabel / funktional zugleich sind.

 

  • Auf jedem Zimmer findet man eine „Freitag-Tasche“ („Messenger-Bag“) zur Ausleihe für die Zeit des Aufenthalts. Da die Firma „Freitag“ in Zürich ansässig ist, finde ich das einen netten Wink in Richtung Regionalität.

 

  • Frühstück: Kaffee! Da in den meisten Hotels mittlerweile der Frühstücks-Filterkaffee wie aufgegossener Rindenmulch schmeckt, geht der Trend eindeutig zu Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato, Cappuchino etc. zum Frühstück. Wenn man Glück hat, sind die Kaffeespezialitäten im Preis inklusive, oft muss man die Extra-Wünsche aber auch extra bezahlen. Das 25hours Hotel Zürich West stellt eine rühmliche Ausnahme dar (vielleicht auch eine „Back-to-the-roots“-Idee): Der angebotene Filterkaffee (2 Sorten!) schmeckt wirklich sehr gut und – jetzt kommt die Sensation – er ist auch richtig schön heiß! Wie man mit Selbstverständlichkeiten begeistern kann!!! (Anmerkung: Für die Teetrinker steht auch eine ansehnliche Auswahl an hochwertigen Tees – lose, keine Beutel – zur Verfügung.) Ansonsten bietet das Buffet alles, was man so zum Frühstücken braucht, schöne kleine Portionen in Schüsseln und auf Platten, die – wenn sie leer sind – zügig nachgefüllt werden. Finden wir schön, weil dann nicht große, halb ausgegratzte Behältnisse mit Resten lange rumstehen und nicht mehr appetitlich aussehen. Wenn das Wetter passt, kann man auch draußen sitzen.

 

  • Das Duschgel, das Haarshampoo sowie die Seife gefielen uns sehr gut (tolle Sorten: Lemon-Honey, Rosemary-Grapefruit, Orange-Wild herbs). Sie waren als große Pumpspender aufgestellt, was ich einfacherer zu handhaben finde als die klassischen Mini-Fläschchen mit Schraubverschluss.
  •  Worüber wir sehr gelacht haben: Die Hoteltürzimmerschilder!!!
  • Eine abschließende Info für die, die mit dem Auto anreisen: Das Parkhaus kostet 25 CHF / Tag (Stand: Juni 2014)

Mehr Information übers Hotel findet ihr auf der Homepage von 25hours Hotel Zürich West

Für alle, die auch noch sehen wollen, was wir so in Zürich gemacht haben… Hier gehts zu unserem Erlebnisbericht !

Offenlegung: Wir wurden von Zürich Tourismus für 2 Tage eingeladen, um die Stadt zu erkunden und die Zürich Card zu testen.

Andreas und Milena
Andreas und Milena

Wir, Andreas und Milena sind in Frankfurt am Main beheimatet und nun schon seit mehreren Jahren als Teilzeitreisender.de-Autoren aktiv. Neben Beiträgen aus „unserer“ Bankenmetropole Frankfurt am Main und dem Rhein-Main-Gebiet liegt unser Hauptaugenmerk auf Kulinarik, Wellness und unentdeckten touristischen Schätzen in Deutschland und Europa. Da wir mittlerweile zu dritt sind, schauen wir uns unsere Reiseziele nun auch mit Kinder- und Elternaugen an.

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare