Eine Kurzreise in der Region Hall Wattens – Wandern im Halltal

Es ist Freitag Abend, als mich ein junger Herr aus Innsbruck abholt. Noch kann man die Sonne hinter den Bergen erahnen – noch ist es nicht ganz dunkel. Ich bin nach knapp 7 Stunden Bahnfahrt endlich in Hall angekommen.

Zugegeben – bisher wusste ich nicht viel über die Tiroler Stadt. Sie liegt in der Nähe von Innsbruck, das verrät mir ein Blick auf die Landkarte. Mehrere Gemeinden liegen in einem Tal in der Nähe des Flusses Inn. Auch das kann ich vorher schon „erlesen“.

Hall frühling

Es ist  April und ich bin erschlagen von der sommerlichen Atmosphäre. Waren es letzte Woche nicht erst noch Minustemperaturen in Deutschland? Das geht mir ja alles ziemlich schnell mit dem Wetter.

Von einem Engl, Geschichte und nem Glas Bier

Ich bin im „Goldenen Engl“ untergebracht. Ein Teil des Hotels ist 700 Jahre alt, und das Gebiet um das Gasthaus in den letzten Jahren der Fundort zahlreicher Reliquien des 12ten Jahrhunderts gewesen. Mein Zimmer bietet einen Blick auf eine schmale Seitengasse von Hall. Ich bleib nicht lang dort, denn ich habe Hunger. Im Gasthaus Goldener Engl kehre ich dann abends noch ein.

Neben einem „Burger des Hauses“ trink ich an diesem Abend sogar ein Bier. Und frage mich: Haben die Haller denn kein eigenes Bier? Augustiner Bräu aus München? Das geht doch sicherlich auch besser. Gut hat es ja geschmeckt und das Nationalgetränk – der Psenner macht mich zum Abschluss aber mal so richtig müde. Auf den alten Dielen hört man meine Schritte, als ich mich müde gen Zimmer bewege.

Wanderung im Naturpark

Lange ausschlafen kann ich an diesem Morgen nicht. Eine Wanderung ist geplant. Wenn ich aus dem Fenster die hohen Berge und die schneebedeckten Wipfel sehe, wird mir beim Gedanken an einen Spaziergang schon ganz anders.

Halltal Wanderung (20)

Gemeinsam mit der Natur und Wanderführerin Susi Vianello mach ich eine Fotosafari durchs Halltal. Ich bin wahrscheinlich die unfitteste Reisebloggerin der Welt und dennoch versuche ich mich an der kleinen Wanderung. Den Ersten Abschnitt zum Halltal hinauf fahren wir mit dem Auto.

Halltal Wanderung (9)

Der wichtigste südlichste Zugang wurde vor ein paar Jahren umgebaut und bietet jetzt Parkplätze, einen Spielplatz und ein Kneippbecken für müde Wandersbeine. Im Halltal gab es bis vor einigen Jahren die Möglichkeit, auch ins Tal hineinzufahren. Das ist nicht mehr möglich, dafür bietet sich für Wanderer die Gelegenheit, auf der Straße oder auf dem Wanderweg zu laufen.

Halltal Wanderung (10)

Für die Fotosafari geht es für uns entlang des Wanderweges, der früher auch von den Grubenbauern aus dem Salzbergwerk weiter oben im Tal genutzt wurde. Immer wieder hält mich Susi an, zeigt mir Pflanzen und Blüten und erzählt mir von den Besonderheiten des Tales.

Jahrhundertelang ist man hier zur Arbeit hinauf gewandert. Jahrhundertelang wurde das wertvolle Salz in Rohren ins Tal geschwemmt. Und doch hat dieser Ort, der auf der einen Seite hohe Berge, in der Mitte ein karges Flussbett und zwischendrin viel Natur zu bieten hat, einen besonderen Charme. Als mir Susi nach gut 50 Minuten erzählt, das wir schon 300 Höhenmeter hinter uns gebracht haben, bin ich erstaunt. So anstrengend war das nicht! Einzig eine Stelle fand ich etwas schwieriger, dort hatte im Winter ein Rinnsal den Wanderweg weg gespült.

Halltal Wanderung (17)

Am Wasserwerk, welches interessierte Besucher an einigen wenigen Terminen besuchen können, machen wir eine kurze Rast. Viel mehr wandern werden wir heute auch nicht mehr, denn Susi entdeckt eine Steinbockfamilie am Berg. Ganz seelenruhig steht dort Herr Steinbock  mit seinem Weibchen und einem jungen Kitz (heißt das so?) und lässt sich auch nicht von einer Wandergruppe stören, die nur wenige Meter unter ihnen vorbeilaufen.

Halltal Wanderung (21)

Für mich ist es das erste Mal, das ich ein solches Tier in freier Wildbahn beobachten kann. Susi erzählt mir, das es eine geringe Population an Steinböcken hier im Halltal gibt, das aber nur dieser Steinbock auch häufiger gesichtet wird.

Jetzt bin ich so richtig in Fahrt gekommen, doch die Zeit drängt. Unten im Tal erwartet mich am Nachmittag eine Führung und ein spannender Kochkurs. Und doch entdecke ich auf dem Rückweg noch ein besonderes Highlight. Eine Kletterwand!

Halltal Wanderung (30)

So gerne würde ich sowas auch mal ausprobieren. Vielleicht ein anderes mal?

Was ich in Hall alles entdeckt habe, erfahrt ihr demnächst….

Wichtige HinweiseAnreiseÜbernachtungsempfehlungWeitere Inspirationen?
  • 35 Zimmer hat das Hotel Goldener Engl.
  • Das Doppelzimmer kostet zwischen 130 – 150 Euro

 

  • Die Fotosafari im Halltal  dauert normal bis zu 5 Stunden, kostet mit der Gästekarte nichts (sonst 10 Euro) und findet jeden Freitag ab 9 Uhr statt (weitere individuelle Termine auf Anfrage).
  • Am Eingang zum Halltal könnt ihr euer Auto abstellen. Knapp 1 km entfernt gibt es auch einen Supermarkt, für eine Wanderung solltet ihr ausreichend mit Flüssigkeiten ausgestattet sein.
  • Da das Wetter immer wieder schnell wechseln kann, solltet ihr immer in passender Wanderkleidung unterwegs sein.
  • Nehmt euch unbedingt ein Fernglas mit! Es lohnt sich!

Halltal Wanderung (5)

Die Region ist zwar mit Bahn und Bus sehr gut zu erreichen. Ich bin ja ein Fan von Zugreisen. Es gibt eine sehr gute Bahnverbindung via DB/ÖBB nach Hall, von München aus seit ihr in gut 3 1/2 Stunden hier.. Der Flughafen Innsbruck ist knapp 30 km entfernt. 
Ich habe im Hotel Goldener Engl übernachtet, ein kleines nettes Hotel im Zentrum von Hall mit tollen Frühstück und viel Geschichte.

Offenlegung: Ich wurde von der Region Hall Wattens für ein Wochenende in die Region eingeladen. Die Bahnanreise wurde von DB/ÖBB übernommen.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare