Forum Confluentes – Ein Schiff im Keller und ein Mann auf dem Dach

Mitten in der Koblenzer Innenstadt befindet sich das Forum Confluentes. Inmitten einer der ältesten Städte Deutschlands wirkt die weißgraue Front des Gebäudes schon etwas unwirklich. Es baut jedoch auch eine Brücke, die man erst dann entdeckt, wenn man diesem Gebäude eine Chance gibt, und sich das ganze auch mal von innen anschaut.

Neben der Stadtinformation befindet sich ein netter Souvenirshop, die Koblenzer Bibliothek, eine Kunstausstellung und ein Cafe sowie das Romanticum in diesem Haus. Gut versteckt im Keller ist dies mein „Schlechtwetter-Tipp“ für Koblenz. Wobei, eigentlich kann man das „Museum“ auch bei gutem Wetter besuchen. Und eigentlich ist es auch kein Museum im eigentlichen Sinne. Viele Ausstellungstücke wird man dort nicht entdecken.

Ein paar Souvenirs in einem Schrank, ein paar Alte Sessel und hier und da mal ein „auf alt gemachter“ Sicherungskasten. Das Romanticum ist dann schon eher so eine Art Schiff (im Keller). In dem man gut und gerne Stunden verbringen kann. Um zum Beispiel das Lied der Loreley zu singen, Fische zu angeln oder Schattenbilder zu machen. Und all diese Sachen kann man dann auch mit nach Hause nehmen. Dies funktioniert mit einer Art Checkkarte, die man beim Eintritt ausgehändigt bekommt und auch mitnehmen kann. Bevor man das „Schiff“ betritt, lohnt es sich, den Wartebereich genauer zu beäugen. So kann man sich an der Litfaßsäule die Abfahrtzeiten der Schiffe anschauen oder die vergessen Koffer entdecken. Oder den Geschichten von Reisenden auf dem Rhein zu lauschen.

IMG_2354 Dann geht es hinab in einen Schiffs-Salon.

Dort entdecken wir neben einer Schattenwand (auf die sich alle sofort stürzten) auch noch einige Tische mit Essen. Dort stehen silberne Speisehauben (nennt man die so?) herum. Öffnet man sie, entdeckt man tatsächlich etwas zu essen…. Soo virtuell lecker! Gleich mal gesichert :D

Ein Schattentheater an der anderen Seite des Raumes weckt meine Aufmerksamkeit. Ich lass mich auf dem Sofa nieder und schau eine Weile zu. Bis Phil in einem Raum abseits des Salons plötzlich lautstark das Lied der Lorelei anstimmt… – Deutschlands neuer Superstar?

Nein, ein Mitmachgramophon.

Hier kann jeder Singen und die Aufnahme auf seine Karte ziehen – wer will sogar in Japanisch. Und wer nicht so auf Singen steht, kann sich im Nachbarräumchen über Wandern und Radeln am Rhein informieren. Oder über Wein. Die Informationen für Zuhause könnt ihr euch auf die Interaktive Karte ziehen.

Vom großen Salon aus gehe ich nun weiter in Richtung Bug des Schiffes. Und Schwupps, stehe in einem weiteren Salon. Hier kann man lernen Schiffsknoten zu knüpfen, oder erfährt mehr über die Sagen des Rheines. Angeln geht auch, wobei mein Fang jetzt nicht so bolle war. Also mach ich mich auf zum Herzen des Schiffes.

Romanticum

Ich betrete die Brücke.

Heimlich schleiche ich mich zum Steuerruder und will den Kahn mal Zick Zack fahren lassen. Egal wie ich jedoch drehe – es passiert…. nix. Dafür seh ich nette Aufnahmen von einer Schifffahrt auf dem Rhein, die fast so wirken, als wär man tatsächlich an Bord eines Schiffes. Sogar das Brummen der Motoren glaub ich zu hören…

Ich jedenfalls könnte noch stundenlang hier verbringen und das Spielkind und die Neugierde in mir befriedigen. Leider jedoch wartet die Gruppe, um Hinauf zur Dachterrasse zu fahren, die ihr euch unbedingt auch noch anschauen solltet. Von dort aus habt ihr einen sehr schönen Überblick über Koblenz, und könnt der armen Figur, die bei Wind und Wetter dort oben sitzt, vielleicht ein bissl Gesellschaft leisten.

Dachterasse Forum Confluences

Wichtige HinweiseAnreiseWeitere Inspirationen
  • Der Eintritt ins Romanticum kostet 6 Euro,
  • eine Auffahrt auf die Dachterrasse noch einen Euro zusätzlich.
  • Über Rabatte und andere Aktionen könnt ihr euch auf der Internetseite der Forum Confluentes oder des Romanticum informieren
  • Besuchen könnt ihr beides von 10 – 18 Uhr täglich.

Forum Confluentes, Zentralplatz 1, 56068 Koblenz. Da sich das Museum mittten in der Stadt befindet, empfehlen wir eine Anreise mit Bussen. Es gibt jedoch auch Parkhäuser im Umfeld.

 

Offenlegung: Das Forum Confluentes durfte ich im Rahmen des #RBRLP 2013 besuchen. Vielen Dank an Rheinland Pfalz und Koblenz hierfür. Die Meinung bleibt die eigene
Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Kommentare