Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

Als Ende 2020 die ThüringenCard eingestellt wurde, war ich schon ein wenig traurig. Als treuer Fan und regelmäßiger Nutzer war mir klar – so ein tolles Preis-Leistungs-Angebot für die Sehenswürdigkeiten in Thüringen wird es so schnell nicht mehr geben. Eher durch Zufall bin ich 2021 in den Besitz einer Thüringer Wald Card gekommen. Durch unseren Kurzurlaub in Saalfeld haben wir mit der Gästekarte gleichzeitig auch die Thüringer Wald Card ausprobieren können. Lohnt sich die Karte? Und bekomme ich sie auch als Tagesgast oder Einheimischer? Das verraten wir euch hier!

Saalfeld Gästekarte - auch Thüringer Wald Card und Rennsteig Ticket
Meine Saalfeld Gästekarte konnte ich als Thüringer Wald Card und als Rennsteig Ticket nutzen

Was kostet die Thüringer Wald Card?

Die Thüringer Wald Card kostet für 365 Tage 10 Euro. Sie kann online versandkostenfrei über thueringer-waldcard.de bestellt werden. Die Karte ist personalisiert.

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

Thüringer Wald Card kostenlos?

Wer in den folgenden Orten in einem der offiziellen Unterkünften übernachtet und somit eine Gästekarte bekommt, kann die Vorteile der Thüringer Wald Card für den Zeitraum seines Aufenthaltes automatisch nutzen:

Altenfeld, Bad Liebenstein, Bad Salzungen, Bad Tabarz, Brotterode-Trusetal, Cursdorf, Fehrenbach, Floh-Seligenthal, Frankenhain, Frauenwald, Friedrichroda mit Finsterbergen, Gehlberg, Georgenthal, Großbreitenbach, Heubach, Manebach, Masserberg, Neustadt am Rennsteig, Oberhof, Oberweißbach, Ruhla, Saalfeld (Saale), Schleusegrund, Schmiedefeld am Rennsteig, Schnett,  Steinbach-Hallenberg,  Stützerbach, Suhl mit Vesser, Tambach-Dietharz, Zella-Mehlis

Es kann sein das für diesen Service ein Kurbeitrag fällig wird – dieser muss aber unabhängig von der Gästekarte bezahlt werden.

Kann man mit der Thüringer Wald Card auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen?

Die klassische Thüringer Wald Card kann nicht für öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden. Wer jedoch eine Gästekarte besitzt, die als Thüringer Wald Card genutzt werden kann (wie zum Beispiel die Saalfeld Card), der hat auch die unbegrenzte, kostenfreie Nutzung des Buslinienverkehrs mit dem Rennsteig-Ticket inkludiert.

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

Bei welchen Partnern/Ausflugszielen kann man der Thüringer Wald Card sparen?

Mit der Thüringer WaldCard könnt ihr nicht nur im Thüringer Wald sparen. Selbst im fernen Erfurt sind Ersparnisse möglich. Wir haben einige Partner schon besucht oder ausprobiert und verraten euch ob sich das Ausflugsziel lohnt. Die Komplette Liste aller Partner findet ihr hier.

Grottoneum der Saalfelder Feengrotten

Die Saalfelder Feengrotten kenne ich schon seit meiner Kindheit. In den letzten Jahren hat sich in Saalfeld aber so einiges getan – zu dem Ausflugsziel Feengrotten ist auch noch das Grottoneum dazu gekommen. An 24 Stationen ist es hier nicht nur den kleinen Kindern möglich spielerisch das Thema Bergbau und der Wandel vom Bergbau zu Erholungsgrotten zu entdecken. Auch im Außenbereich gibt es noch zwei Stationen. Ideal ist der Besuch in Kombination mit einem Abstecher in die Feengrotten. Wir haben eine Taschenlampenführung gemacht – ein besonderes Highlight!

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?
  • Wer nur ins Grottoneum will, hier gibt es 20% Ermäßigung auf den Einzeleintritt von 13 Euro.
  • Das Feengrottenticket in Kombination mit dem Grottoneum kostet 19 Euro, hier spart ihr 1 Euro mit der Thüringer Wald Card.
  • Aktionen und besondere Führungen könnt ihr unter feengrotten.de entdecken.
  • Für alles solltet ihr ungefähr 5 Stunden einplanen!

Thüringer Bergbahn

Wir haben die Fahrt mit der Thüringer Bergbahn mit einer Wanderung kombiniert. Mit der Standsteilbahn sind wir zuerst von der Talstation Obstfelderschmiede zur Bergstation Lichtenhain gefahren. Ein wenig traurig war ich schon das wir damals nicht im Bergbahn-Cabrio gefahren sind, die 25 % Steigung und der Aufstieg sind jedoch aus dem normalen Zug gut zu erleben.

Anschließend ging es für uns von Lichtenhain nach Oberweißbach mit dem Olitätenwagen. Wir hatten das Glück in selbigen zu sitzen und das schöne Wetter zu genießen. Anschließend sind wir nach Katzhütte gewandert – von wo aus uns die „Fürstenkutsche“ der Schwarzatalbahn zurück nach Rottenbach und nach Saalfeld gefahren sind.

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?
  • Das Bergbahn-Tagesticket kann für alle drei Bahnen genutzt werden.
  • Es kostet 15 Euro – mit der Thüringer Wald Card bezahlt ihr 12 Euro, spart also 3 Euro.
  • Alle Infos zu den Bahnen und Fahrtzeiten findet ihr unter thueringerbergbahn.com
  • Wer ausschließlich die Fürstenkutsche nutzen will, der kann auch das Normalticket oder Hopperticket nutzen.
  • Für die Tour solltet ihr mindestens einen halben Tag einplanen!

Wildkatzendorf Hütscheroda

Auch wenn das Wildkatzendorf nicht wirklich Teil des Thüringer Waldes ist, so lohnt sich ein Besuch hier. Das Gehege und die Infoscheune befinden sich im Nationalpark Hainich – knapp 20 Kilometer entfernt von Eisenach. In diesem Themendorf könnt ihr in der Wildkatzenscheune viel spannendes rund um die Wildkatze erfahren. Wer eine Wildkatze einmal „beobachten“ will, der sollte zu den Fütterungszeiten auf der Wildkatzenlichtung unterwegs sein. Dort könnt ihr auch Fragen zu den heimischen Tieren stellen. Ich persönlich kann auch den Rundgang auf dem Wildkatzenschleichpfad empfehlen. Vor allem mit kleinen und großen Kindern!

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?
  • Der Eintritt in das Wildkatzendorf (Scheune und Gehege) kostet 7 Euro.
  • Mit der Thüringer Wald Card spart ihr 20% vom Eintrittspreis
  • Rund um das Wildkatzendorf (und auch darin) finden regelmäßig spannende Führungen statt.
  • Mehr Infos zu Fütterungszeiten, Anfahrt und Führungen findet du unter wildkatzendorf.com
  • Hier braucht ihr etwa 2 – 3 Stunden für eine Besichtigung.

Altstadtführung Erfurt

Erfurt ist einfach toll! Und das sag ich nicht nur deshalb weil ich dort regelmäßig zu Besuch bin und als Exil-Thüringerin ja auch eine persönliche Geschichte mit dieser Stadt verbinde. Erfurt ist nicht sehr groß – aber kulturell wird hier unglaublich viel geboten. Sehr spannend ist ein Spaziergang durch die Altstadt – am besten im Rahmen einer Führung. Dann wird euch nicht nur was über spannende Orte wie die Krämerbrücke erzählt, sondern auch über besondere Kinder der Stadt. Martin Luther hat hier studiert und Clueso hat hier das singen gelernt. Ihr seht schon – es wird spannend!

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

  • Die 2-stündige Führungen finden täglich 11.00 Uhr | 12.00 Uhr | 14.00 Uhr | 16.30 Uhr statt (ohne Anmeldung)
  • Ihr spart mit der Thüringer Wald Card 3 Euro auf den Originalpreis von 9 Euro.
  • Mehr Infos zur Führung in Erfurt findet ihr hier
  • Ebenfalls in Erfurt könnt ihr bei der Zitadelle Petersberg sparen.
  • Ich liebe Erfurt vor allem in der Weihnachtszeit. Unbedingt anschauen!

Stadtführung Weimar

Die wohl bekannteste Stadt in Thüringen ist Weimar. Das haben wir den Herren Goethe und Schiller zu verdanken. Und ja – die Innenstadt ist wirklich sehenswert und bietet viele spannenden Ecken und Geschichten. Als ich vor ein paar Jahren Freunden aus Düsseldorf mit Thüringen bekannt gemacht habe, durfte auch ich bei einer Führung hier dabei sein. Wir hatten Glück und waren nur zu dritt. Wir haben über die Liebeleien des Herrn Goethe, über Ginkobäume, über die tolle Bibliothek und die Rolle von Weimar im 18ten Jahrhundert erfahren. Auch Bauhaus war ein Thema. Für den Einstieg in diese spannende Stadt definitiv lohnenswert!

Weimar Schiller und Goethe Denkmal
Weimar: Schiller und Goethe Denkmal
  • Die Öffentliche Stadtführung beginnt täglich 14:00 Uhr und dauert 2 Stunden.
  • Preis: 9,00 € pro erwachsene Person, mit Thüringer Wald Card 6,75 €
  • Mehr Informationen zu den Führungen findest du hier
  • Unbedingt einplanen: Ein Besuch in der Herzogin Amalia Bibliothek.

Stadtführung Ilmenau

Ilmenau liegt am nordöstlichen Rand des Thüringer Waldes und liegt nur knapp 30 Kilometer von der Hauptstadt Erfurt entfernt. Hier hat einst Goethe gelebt – heute ist Ilmenau eine beliebte Studentenstadt. Ein Besuch in Ilmenau lässt sich gut mit einer Wanderung verbinden – am meisten erfahrt ihr in der rund 90minütigen öffentlichen Führung am Dienstag oder Freitag.

  • Führungen finden statt von Mai-Okt.: Di 11.00 Uhr u. Fr. 16.00 Uhr | Dauer: ca. 1,5 Stunden
    Treffpunkt: Ilmenau Information | Markt 1
  • Rabatt auf 6 Euro Preis für Führung: 20%
  • Von Ilmenau lässt es sich sehr gut zu Wanderungen in den Thüringer Wald starten!

Museum Schloss Burgk

Habt ihr Lust auf ein wenig Mittelalter? Das geht im thüringischen Vogtland ganz wunderbar. In einem der am besten erhaltenen Schlösser in Thüringen – auf Schloss Burgk – gibt es nicht nur eine stilechte Küche sondern auch sehr viele verschiedene Zimmer aus verschiedenen Epochen und einen wunderschönen Garten mit einem barocken Gartenhäuschen. Es empfiehlt sich eine Führung – denn vieles entdeckt man oft nur auf den zweiten Blick.  Wer anschließend noch Lust hat – von hier aus könnt ihr wunderschöne Wanderungen starten – vor allem im Tal rund um die Saale gibt es viel zu entdecken.

Schloss Burgk Küche

  • Wenn ihr mehr über das Vogtland lesen wollt, lohnt sich ein Blick in meinen Zeitreiseartikel (in dem auch Schloss Burgk vorkommt)
  • Eintritt ohne Rabatt: 6 Euro
  • 1,00 € Ermäßigung auf den Eintritt für Erw. und Ermäßigte, 0,50 € Ermäßigung für Schüler bis 13. Klasse
  • Mehr Infos zum Schloss, aktuellen Ausstellungen und Führungen findet ihr unter schloss-burgk.de

Kunstsammlung der Veste Coburg

Auch in Bayern (oder besser gesagt in Franken) könnt ihr mit der Thüringer Wald Card sparen. Wer plant einen Abstecher nach Coburg zu machen wird sicherlich auch einen Besuch in der Veste Coburg einplanen. Hier oben hat man nicht nur einen tollen Blick auf Coburg – das Gelände ist für Geschichtenfans wie mich ein wirklich spannender Ort. Hier hat einst auch Martin Luther geweilt und in verschiedenen Museen kann sich von Kunst über Kriegsführung bis hin zur Reformation zu verschiedenen Themen informiert werden.

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?
  • Mehr Informationen über die Veste Coburg und aktuelle Ausstellungen findest du hier
  • Mit der Thüringer Wald Card bekommst du 25 % Rabatt auf den Eintritt von 9 Euro (Für Erwachsene)
  • In Coburg gibt es noch weitere Museen bei denen ihr mit der Thüringer Wald Card sparen könnt.
  • Du hast Lust etwas länger in Coburg zu verweilen? Vielleicht habe ich ja noch den einen oder anderen Tipp.

Leuchtenburg – Museum

Ein Museum über Porzellan? Das klingt nicht wirklich spannend. Und doch – den Besuch dieses Museums ist für alle Besucher von Thüringen ein unbedingtes Muss. Nicht nur wegen dem Steg der Wünsche und nicht nur wegen dem tollen Ort, an dem die Porzellanwelten ihr Zuhause gefunden haben. Auch weil man in der Leuchtenburg noch viel mehr Entdecken kann. Geschichtliches rund um die Burg und die Region. Einen tollen Ausblick vom Turm der Leuchtenburg. Und eine gute Tasse Kaffee und Kuchen im Infocenter der Leuchtenburg. Wir sind hierher von Kahla aus gewandert – eine tolle und herausfordernde Strecke auf dem Lutherweg.

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?
  • Die Leuchtenburg ist ein wunderschönes Thüringer Ausflugsziel und bietet zudem noch eine tolle Aussicht, die ihr gut im Café vor Ort genießen könnt.
  • Der Eintritt in die Leuchtenburg kostet 15 Euro, mit der Thüringer Wald Card bekommt ihr 20% Ermäßigung auf den Eintritt (dann nur 12 Euro).
  • Für die Leuchtenburg solltet ihr rund 3 Stunden einplanen.
  • Rund um Kahla und die Leuchtenburg lässt sich auch Jena gut entdecken.

Fahrgastschifffahrt Hohenwarte

In Thüringen gibt es nur wenige Orte auf denen eine Bootsfahrt möglich ist. Eine davon befindet sich am Stausee Hohenwarte unweit von Saalfeld. Von der Staumauer aus kann man eine 1,5 Stündige Schifffahrt mit dem Boot erleben oder aber – wie wir – nur einen Teil der Strecke erfahren und den Rest am Thüringer Meer erwandern.  Unterwegs wird allerhand spannendes über den künstlich entstandenen Stausee erzählt, wer will kann Kaffee, Kuchen und Eis genießen.

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

  • Die Komplette Tour (1,5 Stunden) kostet 22 Euro. Mit der Thüringer Wald Card bezahlt ihr 2 Euro weniger.
  • Die Tour von Staumauer bis Portenschmiede kostet 12 Euro, zumindest online wird darauf kein Rabatt gewährt.
  • Die Saison startet zu Ostern und endet im Oktober.
  • Alle Infos zu Preisen und einen Onlineshop findet ihr unter fahrgastschiffahrt-hohenwarte.de

Lohnt sich die Thüringer Wald Card?

Um rauszufinden ob sich die Karte lohnt habe ich einmal alle vorgestellten Ausflugsziele mit Preis hier aufgeführt. Es ergibt sich ein Preisunterschied von 12,80 €, selbst bei einer gekauften Jahreskarte der Thüringer Wald Card würde es daher eine kleine Ersparnis geben.

Meiner Meinung nach lohnt sich die Jahres-Karte jedoch am ehesten für Einheimische. Ansonsten würde ich die Vorteile nur nutzen sofern ich die Karte durch eine Übernachtung im Hotel oder einer Ferienwohnung ohne Aufpreis bekomme.

Eintritte für Erwachsene in Thüringen Preis ohne Card (2022) Preis mit Card
Leuchtenburg (20%) 13,50 € 10,80 €
Wartburg Eintritt (25 % Ermäßigung) 12 € 9 €
Wildkatzendorf Hütschenroda 7 € 5,60 €
Schloss Burgk 6 € 5 €
Thüringer Bergbahn 15 € 12 €
Fahrgastschifffahrt Hohenwarte (Bootstour 1,5 h) 22 € 20 €
Stadtführung Ilmenau (20%) 6 € 4,80 €
Stadtführung Weimar (25%) 9  € 6,75 €
Stadtführung Erfurt (3 Euro Rabatt) 9 € 6 €
Veste Coburg Kunstsammlung (25%) 9 € 6,75 €
Summe  99,50 € 86,70 €


Keine Offenlegung: Alles privat erlebt und bezahlt

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner