Warum ein gutes Hotel auf einer Dienstreise das wichtigste ist.

Auch wenn es so scheint, mein „Hauptberuf“ ist nicht das Reisebloggen. Mein täglich Brot verdiene ich schon seit einigen Jahren an der Uniklinik Düsseldorf, erst im Bereich klinische Forschung (wo ich ab und zu mal unterwegs war) und jetzt in der Assistenz eines Doktorandenaustauschprogrammes (Wo ich so gut wie nie unterwegs bin). In Sachen Dienstreise bin ich im Moment eigentlich nur für die Kontrolle der Dienstreiseanträge und die Kontrolle der Abrechnung zuständig. Warum ausgerechnet ich euch erzählen möchte was auf einer Dienstreise wichtig ist? Nun – ich habe ein paar Experten und meine Leser befragt.

Dienstreise am Meer

Was ist bei einer Dienstreise wichtig?

Was für mich eine Abwechslung vom Büroalltag ist, ist in Deutschland für viele Arbeitnehmer der Standard. Ständig mit Flieger, Bahn oder Auto unterwegs, von einer Stadt in die andere, wochenlang von zuhause weg – eine Businessreise ist bei weiten kein Zuckerschlecken. Doch was ist wirklich wichtig auf einer solchen Dienstreise?

Ein zentral gelegenes und gutes Hotel.

Der wichtigste Punkt für meine Leser war mit gut 30 % die Möglichkeit während einer Dienstreise in einem zentral gelegenen Hotel mit guten Standards unterzukommen. Kurz darauf habe ich angefangen auf diesem Blog sogenannte Hotel-Guides zu schreiben, inzwischen gibt es neben Düsseldorf, Hamburg und Berlin auch Frankfurt am Main, Köln und Wien. Wir werden die Reihe ständig erweitern – natürlich findet ihr in der Liste nur Hotels, die wir empfehlen können.

Perfektes Hotel für eine Dienstreise

Was muss ein gutes Hotel haben?

  • Ein Schreibtisch, der nicht mit Werbung für Hotel und Umgebung zugepflastert ist und eine ausreichende Größe zum Arbeiten hat.
  • Ein funktionierendes und leistungsfähiges WLan in allen Zimmern (und im Preis inkludiert)
  • Moderne und saubere Zimmer (möglichst kein Teppich)
  • Ausreichend Steckdosen am Schreibtisch und am Bett (damit Geräte wie Smartphones, Powerbank und Rechner geladen werden können)
  • Eine Lademöglichkeit, auch wenn das Zimmer verlassen wird (z.b. zweite Zimmerkarte für Stromzufuhr)
  • Kaffee/Tee auf dem Zimmer
  • Ablageflächen im Badezimmer sowie eine Steckdose für Rasierer oder Fön. (Bitte keinen Fönkasten)
  • Ausreichende Beleuchtung, die sich auch vollständig vom Bett aus ausschalten lässt
  • Gutes Frühstück (ggf. kleines Frühstück vor 7 Uhr) mit gutem Kaffee
  • Eine ständig besetzte Rezeption
  • Gute Erreichbarkeit von Bahnhof/Flughafen und Zielort
  • Gute Anleitung für Anreise (besonders wenn Hotel in Fußgängerzone oder an schwer zu befahrenen Straße liegt
  • Restaurants im Haus oder in der Nähe
  • Sichere Umgebung (auch für Frauen)
  • Klimaanlage (idealerweise mit Einstellungsmöglichkeit) und zu öffnende Fenster
  • Ablagefläche für aufgeklappten Koffer sowie normale Kleiderbügel
  • Minikühlschrank (ggf. auf Anfrage)
  • Fernseher (flach) mit funktionierenden Empfang
Das Boarding House Berliner Hof in St. Vith – Ich war trotz fehlender Rezeption begeistert.

Hotelsuche in Messezeiten? Gar nicht so einfach!

Die besondere Herausforderung bei Konferenz und Messereisen ist jedoch, dass es zu diesen Zeiten kaum ein bezahlbares Hotel im Stadtzentrum gibt. Die meisten Arbeitgeber arbeiten dann mit dem sogenannten Landesreisekostengesetz und übernehmen nur Übernachtungssätze bis 100 Euro (für Deutschland). Zentral kann dann auch im Umkreis von ca. 50 Kilometer bedeuten.

Mein Tipp?  Ich schaue dann oft, welche Städte via Bahn in ca. 30 Minuten erreichbar sind. So kann für Köln als Alternative ein Hotel in Bonn oder Düsseldorf (beide ca. 15 – 20 Minuten via Bahn entfernt) in Frage kommen, bei Frankfurt können Wiesbaden oder Mainz gebucht werden und bei München kommt Augsburg in Frage. Übrigens – in großen Städten wie London, Paris oder Washington sind die Freibeträge für Hotels auch wesentlich höher. Für aktuelle Informationen fragt am besten bei euren Reisekostenleuten nach.

Auch der nächste Punkt hat oftmals etwas mit der passenden Unterkunft zu tun.

Mobiles Internet oder gute Wifi-Verfügbarkeit auf Dienstreise.

Mit 25 % der Rückmeldungen ist die Verfügbarkeit von gutem Wlan das zweitwichtigste Thema für alle Dienstreisenden unter euch. Leider Gottes gibt es vor allem in Deutschland auf diesem Sektor ziemlich viel Nachholbedarf. Eine Vielzahl von privat geführten Hotels haben Verträge mit Providern, aus denen sie lange Zeit nicht rauskommen und die in den Zimmern nur bezahltes Internet möglich machen. Hier empfiehlt es sich ein Zimmer in der Nähe der Lobby oder dem Konferenzbereich zu buchen – dort gibt es oft schon freies Internet.

Auch im Zug gibt es Internet – zum Arbeiten lohnen die 200 MB von der deutschen Bahn jedoch nur bedingt. Da das Netz von der Mobilfunkverfügbarkeit abhängig ist – kann auch nicht überall gutes Netz gewährleistet werden. Ich habe ein hohes Datenvolumen und richte mir, sooft es geht, einen Hotspot ein. Übrigens – mittlerweile gibt es in zahlreichen großen Städten Netzbusse mit Ladebuchsen und Internet. In Düsseldorf zum Beispiel könnt ihr in den M-Schnellbussen beides nutzen.

Ein gutes Frühstück/der erste Kaffee

Auf Platz 3 folgt ein gutes Frühstück/ein guter Kaffee am morgen – schade, das in vielen Hotels für Businessreisende das unbezahlbar geworden ist. Auch hier lohnt es sich vorab auf die Regelung der eigenen Reisekostenabteilung zu achten. Die gesetzliche Verpflegungspauschale für ein Frühstück beträgt 4,80 Euro (Stand 2019). So viel bekommt ihr im Rahmen des Tagesgeldes in Deutschland für ein Frühstück zurück. Wer häufig reist, weiss das dies in den meisten Hotels nicht reicht. Preise von 12 – 20 Euro sind keine Seltenheit.

Frühstück im Schloss Lübbenau

Früher war auf Hotelabrechnungen der Preis für ein Frühstück oft im Übernachtungspreis inkludiert. Dies ist heutzutage oft nicht mehr so – schon aufgrund des unterschiedlichen Steuersatzes. Auch wenn ich privat ein großer Freund von Frühstück bin – auf Dienstreisen warte ich dann oftmals lieber auf den kleinen Snack im Konferenzraum. Mittlerweile gibt es jedoch auch eine andere Möglichkeit, das Frühstück in voller Höhe zurückerstattet zu bekommen – und vorab nicht in Vorkasse treten muss – der sogenannte Pauschalpreis. Diese können über eine Vielzahl von Reisebüros gebucht werden und bieten ein Komplettpaket (Oft auch mit Bahnanreise/Fluganreise) welches dann via Rechnung vom Arbeitgeber direkt bezahlt werden kann.

Eine entspannte und unkomplizierte Anreise

Auch eine unkomplizierte Reise sorgt für Wohlbefinden auf Dienstreise, mit knapp 7,9 % zählt es zu den wichtigen Themen. Der überwiegende Teil der innerdeutschen Dienstreisen wird mit dem Auto oder der Bahn gemacht. Einen spannenden CO2 Kosten Nutzen Vergleich von Verkehrsmitteln auf Dienstreisen habe ich auf den Hotel.de – Blog finden können. Wenn ich eine Dienstreise nach München oder Hannover habe, bei der ich frühs um 9 Uhr da sein muss, versuche ich immer eine Verbindung für den Vorabend zu buchen. So ist zwar der Vortag etwas stressiger, aber der eigentliche Dienstgang wesentlich entspannter.

Falls auch hier euer Büro die Kosten deckelt – ich habe ein paar Tipps wie ihr entspannt Bahnreisen und dennoch nicht viel bezahlen müsst.

Was auf einer Dienstreise eher unwichtig ist

Für mich war spannend zu erfahren, das vor allem das Thema Kultur, Sport und auch Sightseeing eher uninteressant für viele war. Nur ein wirklich kleiner Teil von rund 2% nutzt die Zeit um sich auf Dienstreisen umzuschauen. Ihr seid gespannt was sonst noch so geantwortet wurde? Hier gibts die Tabelle:

Wie war eure letzte Dienstreise? Ich freue mich auf Erfahrungsberichte!

Vielen Dank für die Teilnahme an der Umfrage und vielen Dank für die hilfreichen Hinweise an Monika, Ulrike und Michael!

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Du willst mehr sehen?

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare