Nordrhein Westfalen

Alles wichtige rund um den Flughafen Düsseldorf. Wie ihr nach eurer Ankunft den Überblick behaltet.

Der Flughafen Düsseldorf ist mein „Stammflughafen“. Dank einer wirklichen guten Bahnanbindung bin ich in knapp 40 Minuten am Airport – praktisch vor allem deshalb, weil ich keinen Cent für teure Parkgebühren zahlen muss. Rund um den Flughafen Düsseldorf gibt es jedoch recht viele Tipps und Tricks, die ich euch natürlich nicht vorenthalten werde.

Anfahrt zum Flughafen Düsseldorf

Der Düsseldorfer Flughafen liegt von allen Flughäfen im Rheinland wohl am besten. Gleich zwei Autobahnen führen direkt am Flughafen vorbei, die A3 ist nur wenige Kilometer entfernt und mit Nah- und Fernverkehr lässt sich der Airport wirklich gut und vor allem recht schnell erreichen.

Flughafen düsseldorf (1)

Am Düsseldorfer Flughafen gibt es zwei Bahnhöfe. Der Fernverkehrsbahnhof liegt etwas außerhalb und ist nur über eine Schwebebahn zu erreichen (hier verliert man je nach Anbindung gut 10 Minuten), die S11 jedoch fährt vom Hauptbahnhof Düsseldorf in knapp 15 Minuten direkt an die Terminals A/B/C.

Meine Empfehlung deshalb: Kommt ihr aus Richtung Köln/Düsseldorf und Aachen – nutzt die Linie S11 ab Düsseldorf Hauptbahnhof bis Endstation.

Flughafen düsseldorf (14)

Ein großes Manko ist übrigens die Verbindung in den Morgenstunden. Es gibt Flüge ab 6 Uhr, die S-Bahn jedoch startet erst um kurz vor 6 Uhr. Hier solltet ihr einen Blick auf „Übernachten“ am Flughafen werfen.

Zum Flughafen könnt ihr in Düsseldorf ein normales Ticket (aktuell 2,30 Euro) kaufen. Automaten gibt es an den Bahnsteigen am Flughafen. Wer hat, kann auch das Handyticket (VRR) nutzen.

Aus Düsseldorf direkt könnt ihr übrigens mit dem Taxi anreisen. Günstig ist dies jedoch nicht wirklich. (Eine Übersicht über die Taxi-Tarife findet ihr hier – wir haben vor ca. 8 Monaten 20 Euro von Oberkassel bezahlt )

Parken am Flughafen Düsseldorf

Parken ist, wie wohl auf allen großen deutschen Flughäfen, recht teuer. Jens hat schon über seine Park-Erfahrungen berichtet, ich persönlich empfehle an diesem Flughafen ja die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Parken am Flughafen Düsseldorf kostet schnell mal 60 Euro pro Wochenende
Parken am Flughafen Düsseldorf kostet schnell mal 60 Euro pro Wochenende

Wer auf das Auto nicht verzichten will – es gibt verschiedene Angebote. Bei der Premiumvariante wird euer Auto von einem Roboter automatisch eingeparkt und ihr müsst nur ein paar Schritte zum Terminal laufen. Günstiger ist Parken bei den div. Anbietern rund um den Flughafen (hier solltet ihr vorab abklären, wann und wie lange ein Shuttle angeboten wird und wie schnell der da ist) oder in den Parkhäusern. Auf P23, P24 und P26 könnt ihr recht günstig parken, leider sind die vor allem in der Ferienzeit ziemlich schnell ausgebucht. Von dort fährt bis auf zwei Stunden in der Nacht ein halbstündlicher Shuttleservice.

Auch wieder ein Tipp aus den Kommentaren: Es bringt nix, in den Stadtteilen rund um den Flughafen „wild zu parken“. Hier riskiert ihr nur, das ihr abgeschleppt werdet und richtig viel Geld für Standgebühren und Abschleppen blechen müsst.

Übernachten am Flughafen Düsseldorf

In der Nähe vom Flughafen Düsseldorf gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Einen direkten Zugang zum Terminal gibt es nur vom Sheraton, in Düsseldorf selbst bieten einige Hotels Shuttle-Service an. Selbst ausprobiert und deshalb auch von mir empfohlen: Das Linder Airport-Hotel in Düsseldorf.

Flughafen düsseldorf (12)

Das Hotel ist ca. 15-20 Gehminuten vom Terminal entfernt (man durchquert den Kartäuser Park direkt hinter dem Hotel) und bietet zudem für seine Gäste einen kostenlosen Shuttleservice (ab 5:45 Uhr) an.

Die Zimmer sind groß und modern eingerichtet, abends kann man hier bezahlbar essen gehen und direkt vor dem Hotel befinden sich auch zwei Supermärkte, die bis spät abends noch für ein paar letzte Besorgungen offen haben. Mit Preisen ab 70 Euro ist das Hotel auch bezahlbar.

Shoppen am Flughafen Düsseldorf

Ich muss ja zugeben, das ich ein großer Fan vom Flughafen Düsseldorf bin. Dort gibt es einen REWE, der morgens um 5 Uhr und abends bis 24 Uhr geöffnet ist und direkt in der Ankunftshalle liegt. Kommt man frühmorgens z.b. aus Atlanta an, kann man quasi auf dem Nachhauseweg noch schnell ein paar Besorgungen machen. Die Preise sind zwar minimal höher als in einem normalen Geschäft – aber dafür hab ich alles vor Ort.

Natürlich gibt es in der Abflugebene eine ganze Shoppingmall mit Geschäften von Swarovski, H&M, Esprit und zahlreichen anderen bekannten Marken. Hinter dem Sicherheitsbereich gibt es zwar auch Shops – wer jedoch noch schnell ein bezahlbares Shirt für den Ultra-Last-Minute-Urlaub braucht, der sollte das vor dem Sicherheitscheck machen.

Übrigens – nach der Landung lauft ihr bei den meisten Flügen auch noch mal durch den Duty Free – Bereich. Falls ihr also noch was dringend steuerfrei kaufen wollt, könnt ihr das dort auch gerne am Ende der Reise tun.

An jedem ersten Sonntag im Monat gibt zudem das Airlebnis. Ein Event für Jung und Alt, thematisch oft passend zur Saison und vor allem für die Autofahrer interessant. Im Rahmen des Airlebnisses kann man günstiger „Tagesparken“.

Mietwagen am Flughafen Düsseldorf

Also wenn ich eines am Flughafen Düsseldorf kann, dann ist es „Auto mieten“. Die Verleihstationen befinden sich in der Ankunftshalle (untere Etage). Die Autos stehen in einem Parkhaus rund 5 Gehminuten vom Flughafen entfernt.

Mietwagen am FLughafen

Bisher hab ich immer sehr gute Erfahrungen sowohl mit Anmietung als auch mit den vermieteten Autos gemacht, einzig die Kreiselabfahrt im Parkhaus, vor allem wenn man die günstigen Verleihfirmen nutzt, nervt ein wenig. Mittlerweile sind auch alle Mietwagenfirmen im Terminal untergebracht, bis vor einem Jahr waren die Billigmarken oft außerhalb des Flughafens.

Flughafentour am Flughafen Düsseldorf

Der Flughafen Düsseldorf eignet sich auch sehr gut für einen Tagesausflug. Neben der Aussichtsplattform (liegt oberhalb der Abflug-Etage) die man ab 10 Uhr betreten kann und die im Sommer auch für ein cooles Kinoevent (OpenAirportKino) genutzt wird, gibt es an jedem ersten Sonntag im Monat das Airlebnis mit speziellen Aktionen für Jung und Alt.

Wer einen Blick hinter die Kulissen des Flughafens werfen will, kann auch eine Flughafentour buchen. Die kostet 9,50 Euro für Erwachsene und wird an den Airlebnis-Tagen sogar kostenlos angeboten.

Kostenloses Internet am Flughafen Düsseldorf

Für eine halbe Stunde ist das Internet am Flughafen kostenlos. Es gibt auch ein paar Terminals, wo ihr schnell mal eine Email an daheim schreiben könnt – dafür müsst ihr jedoch bezahlen.

Fotohotspot am Flughafen Düsseldorf

Das coolste Foto könnt ihr übrigens im Terminalbereich C mit den zwei Giraffen mit Elefantenrüssel machen. Ich find das sehr lustig, zumal Düsseldorf ja nicht über einen Zoo verfügt.

Hier ein paar Ausflugstipps und Erlebnisse rund um Düsseldorf und den Flughafen:

16 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

Über den Blogger

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt. Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik "Persönliches"