Home » Reisethemen » Teilzeitreisen - Service » Silvester mal Anders…
Teilzeitreisen - Service

Silvester mal Anders…

Das Jahr neigt sich mit großem Schritten dem Ende zu. Und somit beginnt auch die Planung für den Silvesterabend. Schließlich will der Jahreswechsel ja gebührend gefeiert werden. Ich kann diesem ganzen Geböller und großen Menschenmassen an diesem Tag ja so gar nichts abgewinnen. Deshalb suche ich gerne nach Alternativen. Ein paar „Ergebnisse“ findet ihr nun zusammengefasst:

Silvester mal anders

Winterwanderung
Wer gerne Wandern geht, der sollte einmal ganz anderes Silvester feiern. Im Harz zum Beispiel könnt ihr eine geführte Silvesterwanderung mitmachen, die um 19:30 am Silvesterabend beginnt und 5 Stunden dauert. Erlebt den Charme der nächtlichen Natur. Am Event können Kinder ab 10 Jahre teilnehmen. Pro Person kostet das Event 5 Euro, für Verpflegung und festes Schuhwerk solltet ihr allerdings selbst sorgen. Mehr dazu erfahrt ihr auf der Seite der Touristinfo Hahnenklee. Die Wanderung beginnt auch ebenda (Hahnenklee liegt direkt neben Goslar). Ich gehe davon aus, das es auch in anderen Regionen solche Wanderungen gibt. Einfach mal nachfragen !

Bergbaumuseum Bochum

Silvesterparty in einer Zeche: In irgendeiner Turnhalle oder einer anderen Partylocation zu feiern kann ja jeder. Eine besonderen Location mit einem besonders günstigen Angebot gibt es jedoch bei der Zeche Carl in Essen. Bei Musik der 80er und 90er könnt ihr für nur 9 Euro (exklusive Getränke) einen tollen und unvergesslichen Silvester-Abend verbringen. Könnt ihr euch sparen… siehe Kommentar von Juli.

Silvester auf Pöttisch: Ab auf die Halde (die Anhäufungen aus dem Bergbau – für Unwissende). Die Halde Hoheward zum Beispiel bietet bei gutem Wetter einen tollen Blick über das Silvesterfeuerwerk des Ruhrgebietes. Nehmt euch ne Flasche Sekt und zwei Gläser mit und erlebt den ruhrpottschen Jahreswechsel!

Silvester unterwegs mit Freunden: Eine originelle Idee, die sich übrigens in vielen Bundesländern umsetzen lässt, ist die Möglichkeit, sich einfach mal 4 oder 9 seiner besten Freunde zu schnappen, sich zum nächsten Bahnhof zu begeben, eines der zahlreichen Ländertickets kaufen und sich in die Bahn zu setzen. Einfach drauf los, und wenn das Wetter es zulässt, spontan einen Zwischenstopp in Buxtehude oder in Oer Erkenschwick einlegen. Übrigens – wer Bahnbonuspunkte sammelt, kann diese auch für „Ländertickets“ einlösen!

Mit etwas Mut und Spontanität kommt man so an Orte, an denen man vielleicht noch nie vorher gewesen ist. Dies ist übrigens auch eine günstige Alternative, um in die Hauptstadt zu kommen. Da man in Berlin die ganze Nacht durchfeiern kann, spart man sich sogar die Hotelübernachtung.

Silvester mal anders

Silvester mit Lagerfeuerromantik am Meer: An der Ostsee – in vielen küstennahen Städten gibt es zum Silvester nette Märkte mit Lagerfeuer oder Feuerwerk, die ihr euch als Gast und natürlich auch als „Spontanbesucher“ unbedingt mal anschauen solltet. Das ganze ist öffentlich und kostet somit auch keinen Eintritt.

Jugendherberge Koblenz

Mit der Jugend an Silvester voran: Wenn ihr mit Kindern unterwegs seit, empfiehlt es sich, Silvester in einem der zahlreichen Jugendherbergen in Deutschland zu verbringen, die schon Jahreswechsel – Packages mit Events (Wanderungen, Lagerfeuer, etc.) ab 70 Euro anbieten. Hier empfiehlt es sich früh zu buchen, da die Angebote sehr begehrt sind.

Silvester mal anders

Ein astronomisches Silvester: Warum zu Silvester nicht in die Sterne schauen oder sich in andere Galaxien entführen lassen ? In einigen Sternenwarten kann man am Silvesterabend einen Jahresausklang der besonderen Art erleben. Die Sternenwarte in Bremen bietet ein Silvester Spezial an, in Berlin gibt es sogar Musik.

Kochkurs Rheinauhafen

Einfach nur Silvester-Schlemmen kann ja jeder: Silvester ist bekannt für 1000 Gänge-Menüs und Schlemmergenuss ohnegleichen. Für den einen oder anderen ist dieses aber recht ermüdend. Was also tun, wenn man in den Genuss von gutem Essen und einem interessanten Abend kommen möchte ? Sinnvoll ist hier ein Silvester-Kochkurs, so angeboten von der Kochschule Rheinauhafen in Köln. 5 Gänge zaubern und dabei mitten in Köln den Jahreswechsel erleben hat doch was, oder ??

King Seaways

Silvester auf nem Fährschiff: Wer Lust auf Party hat, sollte sich das Angebot von DFDS mal näher anschauen. Silvester bietet das Fährunternehmen Touren All Inklusive in den Amsterdamer Hafen an. Von Ijmuiden aus erlebt ihr Silvester mal ganz anders. Den Bericht unserer Autorin Oliva zum Fährschiffjahreswechsel findet ihr hier.

Silvester im Schokoladenmuseum ? In Köln gibts eine besonders originelle Silvesterparty – ein Swing-Ball an Silvester. Im Museum. Für alle, die wirklich mal anders feiern wollen…

Silvester mal nackig ? Hast du schon mal in einem Hallenbad übernachtet ? Bei der Silvester-Saunanacht wie z.b. im Monta Mare Bedburg könnt ihr neben einem „Erlebnis-Aufguss“ und einem Feuerwerk sowie Wassergymnastik ein wirklich entspanntes Silvester feiern.

Habt ihr auch noch günstige Silvester-Tipps, die mal anders als das Standardprogramm daheim sind ? Ich freue mich über eure Anregungen.

Hier noch ein paar Highlights von anderen Bloggern !

Wenn ihr nach dem Silvestertag noch fit seit, haben wir auch noch ein paar nette Tipps für den Neujahrstag

Über den Autoren

Janett

Hallo, ich bin die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Ich liebe kreative und verrückte Reisen, stehe auch auf Motorsport und Roadtrips. Als Experte in "Günstig in den Urlaub" kann ich sicherlich auch Tipps für eure nächste Reise geben!

10 Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar abgeben

  • Super Beitrag den Ihr da verfasst habt. Ich habe 4 Freunde sofort für das Länderticket begeistern können. Einfach genial – dass wir da noch nicht selbst drauf gekommen sind.. Wir freuen uns schon riesig drauf!

    Nur wo es hingeht Wissen wir absolut noch nicht – aber das ist ja sicherlich der Sinn der Sache :)
    Hoffentlich Berlin!

    Achja, die Silvesternacht auf dem Fährschiff kann ich auch total empfehlen. Hatte das mal auf dem Main gemacht und man ist hautnah am Feuerwerk (da das direkt an einem Schloss in der gezündet wurde, das am Main gelegen is)

    Danke für die Inspirationen :)

    Liebe Grüße,
    Emma

  • Warum nicht einfach einige Tage hintereinander Silvester feiern. Mit einem riesigen Feuerwerk komplett und gratis. Das machen wir dieses Jahr… :-) In dem kleinen niedersächsischen Ort (zwischen Hamburg und Brmen) Lauenbrück findet ab heute 27.12. schon das erste vorgezogene Silvester statt. Am 27.12. wird geböllert, am 28.12. und 29.12. gibt es ein riesiges Feuerwerk mit Musik und auch am 30.12. findet noch Feuerwerk statt. Das Ganze Spetakel wird so schon im 8. Jahr gefeiert. Der Eintritt zum Feuerwerk ist frei. Viele bringen etwas zum Knabbern und Heißgetränke selber mit. Ansonsten gibt es vor Ort auch Leckeres zu kaufen. Wer will, kann danach auch noch im Zelt etwas feiern. Und natürlich kann auf dem Pyroland-Event auch für die Silvesternacht eingekauft werden (Feuerwerk & Böller). Der kleine Ort hat auch einen Bahnhof, man kann ihn also auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen. Jedes Jahr nehmen so rund 20.000 Menschen daran teil. Ein Nachbericht zum Event folgt in den nächsten Tagen auf http://www.wellness-bummler.de :-)

  • Dein Zechentipp ist lustig. An der Zeche Carl ist gar keine Zeche bzw. kein Förderturm, sondern nur ne recht usselige Halle mit dem Charme ranziger 90er Jahre. Die Zeche, die Du dort oben postest, ist die Zeche Zollverein.

    Die Feier in der Zeche Carl würde ich nicht mal meinem schlimmsten Feind empfehlen :D

    • Hallo Juli. Danke für den Hinweis, dann werd ich den besser rausnehmen. Ich war da noch nie, deshalb hab ich natürlich auch gedacht, das sieht da „so ähnlich aus“. Hast du denn fürs Ruhrgebiet noch eine gute Empfehlung ??

Werde Teilzeitreisender.de - VIP!