Urlaub in Thüringen - Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen und Geheimtipps

Urlaub in Thüringen – Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen und Geheimtipps

Warum in die Ferne schweifen, wenn das gute liegt so nah? In den letzten Jahren habe ich viele Sehenswürdigkeiten in Thüringen (wieder)entdeckt. Urlaub in der Mitte von Deutschland lohnt sich. Nicht nur weil hier das Wetter im Sommer oft schön und nicht zu heiß ist,  sondern auch, weil hier viel Geschichte geschrieben wurde. Ich geb euch in diesem Artikel hilfreiche Tipps für einen Besuch in Thüringen!

Urlaub in Thüringen - Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen und Geheimtipps
Ich bin in Thüringen groß geworden. Meine alte Heimatstadt Bad Frankenhausen stell ich euch im Blog auch vor.

Ich werde häufig gefragt wann wohl die beste Reisezeit für einen Besuch in Thüringen ist. Ich würde sagen – eigentlich immer. Wenn es wirklich mal unerbittlich regnet gibt es zahlreiche Cafés und Museen die ihr besuchen könnt. Und ein Nieselregen ist in der bewaldeten Region Mitteldeutschlands gar nicht so schlimm.

Warum solltest du Urlaub in Thüringen machen?

Klar, ich bin vielleicht ein wenig patriotisch, aber Thüringen empfiehlt sich als Urlaubsland. Der Weg ist aus ganz Deutschland kurz (Thüringen liegt in der Mitte), es hat mit 8 Nationalparks jede Menge Natur zu bieten und ist auch für alle mit einem Faible für Geschichte ein wahres Mekka. Hier wirkten Goethe und Schiller, hier wurde der Kornbrand erfunden, hier waren einst Kaiser und Könige unterwegs und hier übersetzte Luther die Bibel.

Thüringen - die grüne Mitte Deutschlands
Thüringen bietet viel Grün

Eingestaubt ist Thüringen längst nicht, denn überall lassen sich innovative und spannende Dinge entdecken. Du brauchst noch ein Argument? Nun, ein Urlaub in Thüringen ist je nach Region auch durchaus bezahlbar. Eine Hotelübernachtung kostet im Durchschnitt 100 Euro pro Nacht, Essen gehen zu zweit mit Getränken zwischen 50 – 60 Euro.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Thüringen

Thüringen hat viele besondere Attraktionen und bietet sowohl für Naturfreunde wie auch für Kulturinteressierte jede Menge spannende Ziele. Wir stellen euch hier die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Thüringen vor.

Zeiss-Planetarium Jena
Zeiss-Planetarium Jena

Die hier aufgeführten Attraktionen sind diejenigen die in Thüringen am meisten besucht werden. Vor allem die Wartburg ist beliebt und an guten Tagen findet alle 10 Minuten eine Führung statt. Sollte euch eines dieser Reiseziele interessieren empfehle ich euch einen Besuch an Wochentagen (am frühen Nachmittag). Wenn ihr eher auf der Suche nach Geheimtipps für Thüringen seid, scrollt bitte nach ganz unten, dort verrate ich euch meine Lieblingsausflugziele abseits von Wartburg, Erfurter Dom oder dem Zeiss Planetarium in Jena.

Thüringer Küche

Okay, als Kind von zwei Thüringer Köchen komme ich natürlich um das Thema Kulinarik nicht drumherum. Thüringen hat jedoch nicht nur die Bratwurst und Thüringer Klöße zu bieten, in meiner alten Heimat gibt es noch viel mehr Leckereien die ihr einmal probiert haben solltet.

Die Thüringer Kloßüberraschung, Hotel Zum Herrenhaus
Die Thüringer Kloßüberraschung im Hotel Zum Herrenhaus (Hainich). Megalecker!

Gleich vorab gesagt, Thüringer Kost ist bis auf den Kloß schon ziemlich fleischlastig. Das soll jedoch nicht bedeuten das Vegetarier hier nichts bekommen, aber das Fleisch gehört zur Thüringer Küche dazu. Neben der Bratwurst ist das Rostbrätl mit gebratenen Zwiebeln sehr beliebt. Es handelt sich um eine marinierte Scheibe vom Schweinenacken die ebenso wie die Bratwurst auf dem Grill zubereitet wird. Die Wurst in Thüringen ist sehr würzig, nicht selten schmeckt man auch Kümmel raus. Warum das so ist? Keine Ahnung.

Müntzers Mütze aus dem Cafe Schikore in Mühlhausen
Eine Leckerei aus dem Cafe Schikore (Mühlhausen) im Lutherjahr – genannt “Müntzers Mütze”

Es gibt jedoch auch Thüringer Spezialitäten die jeder kennt. Nordhäuser Doppelkorn zum Beispiel. Oder Mühlhäuser Pflaumenmus. Weniger bekannt sind die sogenannten Filinchen, früher eine Art süßes Knusperbrot welches vom Geschmack an Eiswaffeln erinnert. Ich hab es als Kind mit Nudossi geliebt. Erwähnt werden sollte auf jeden Fall auch der Born-Senf, der in Erfurt hergestellt wird. Und noch was süßes zum Abschluss: Viba Nougat aus Schmalkalden. Verdammt ich bekomm grad richtig Hunger ;)

Thüringens berühmte Städte

Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten für die ihr in einigen Fällen auch noch Eintritt zahlen müsst gibt es zahlreiche wunderschöne Städte in Thüringen die ihr euch bei einem Spaziergang ausführlich anschauen könnt. In Thüringen gibt es noch viel Fachwerk und vor allem die Altstädte der einzelnen Ort haben sich in den letzten Jahren wirklich gemausert. Viele Städte lassen sich gut an 1 – 2 Tagen erkunden und eignen sich deshalb für einen Wochenendtrip nach Thüringen. Übrigens, alle benannten Orte sind auch mit der Bahn erreichbar!

Neben diesen 8 sehr schönen Städten gibt es jedoch noch eine Vielzahl von Orten, die selbst ich als Exil-Thüringerin nur noch aus vagen Erinnerungen kenne oder wo ich selbst noch nie war. Und ja – natürlich werde ich euch diese Orte nach und nach vorstellen. Hier jetzt aber erst einmal spannende Artikel zu diesen Orten auf anderen Blogs oder von Autoren:

Wandern in Thüringen

Thüringen ist grün. Und wirklich gut wanderbar. In acht National- oder Naturparks könnt ihr in geschützten Regionen entspannt die “Wildnis” genießen.

Wandern Kyffhäuser
Wandern im Kyffhäuser

Aber auch abseits davon gibt es tolle Regionen zum be- und erwandern.

Auf über 7500 Kilometern Wanderwegen lässt sich das Land zu Fuß sehr gut entdecken.

Wo kann ich in Thüringen gut übernachten?

Wusstest du das es in Thüringen nur etwas mehr als 1.200 Unterkünfte gibt? Und das die Gäste im Durchschnitt knapp 3 Tage dort verbringen? Ich kann euch verraten, das vor allem zu beliebten Reisezeiten die Suche nach einer netten Unterkunft nicht einfach ist. Viele Hotels und Pensionen bieten noch 90er Jahre – Schick (der auch in Ordnung ist, solange sauber). Dennoch habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, nette Unterkünfte in Thüringen zu finden.

Du suchst ein Hotel in Thüringen? Hier sind unsere Empfehlungen!
Ein Zimmer im Best Western Hotel in Heilbad Heiligenstadt

Die Sammlung wurde immer größer, so das ich mittlerweile einen Beitrag über empfehlenswerte Hotels und Unterkünfte in Thüringen geschrieben habe. Und natürlich bleib ich dran und ergänze den Artikel um schöne Übernachtungsmöglichkeiten.

Schlösser und Burgen in Thüringen

In Thüringen steht eine der bekanntesten Burgen Deutschlands. Die Wartburg war nicht nur ein Zuhause für Martin Luther, auch Goethe hat hier einst verweilt. Neben dem “Prestigeobjekt” in Eisenach gibt es aber auch noch viele andere tolle und spannende Schlösser und Burgen in Thüringen.

Mein Blick zu Schloss Burgk in der Nähe von Schleiz
Mein Blick zu Schloss Burgk in der Nähe von Schleiz

Wunderschön gelegen an der Saalschleife im Südosten von Thüringen liegt Schloss Burgk, eine sehr gut erhaltene Mittelalterburg. Der Besuch auf dem Schloss lässt sich auch hervorragend mit einer Wandertour verbinden. Ganz in der Nähe findet ihr unter anderem eine überdachte Holzbrücke. In Schloss Beichlingen unweit der hohen Schrecke könnt ihr auf einer alten Burg übernachten. Das ist übrigens auch in der Wasserburg in Heldrungen möglich, die schon seit ich denken kann eine Jugendherberge beherbergt. Und wer nur mal vorbeischauen will dem bietet sich die Möglichkeit in den Burggräben eine Bootstour zu machen.

Wasserburg Heldrungen
Die Wasserburg in Heldrungen

Okay, beim Rittergut Positz, welches Milena und Andreas vorstellen, handelt es sich eher um ein altes Herrenhaus, was dennoch sehenswert und häufig Schauplatz für Hochzeiten ist. Geschichtlich kann ich euch zwei weitere Burgen ans Herz legen. Zum einen die Burg Creuzburg unweit von Eisenach und dem Hainich – sie war Wohnort der heiligen Elisabeth.  Die Osterburg zu Weida gilt als eine der Wiegen für die Vögte.

Osterburg Weida
Osterburg Weida

Eine spannende Kombination aus interessantem Museum und Burg bietet die Leuchtenburg. Hier befindet sich ein wirklich spannendes und interaktives Porzellanmuseum und gibt zudem einen Einblick in die über 800 Jahre währende Geschichte des Gebäudes.

Ja, ich gebe zu, meine Liste ist doch etwas “Burglastig” geworden. Ihr wollt doch eher Schlösser entdecken? Dann lohnt sich ein Blick auf die Seite der Thüringer Schlösser und Gärten.

Meine Geheimtipps für Thüringen

Nun hab ich euch viel darüber erzählt was die wichtigsten Sehenswürdigkeiten für Thüringen sind, wo ihr übernachten könnt, welche Schlösser und Burgen ihr besuchen sollt, aber ich will euch nicht in eine vertiefende Reiseplanung entlassen ohne euch meine Geheimtipps für einen Urlaub in Thüringen zu verraten. Die Tipps sind etwas anders – aber wirklich empfehlenswert!

Ein Besuch in Bad Frankenhausen

Bad Frankenhausen Blick auf Anger
Bad Frankenhausen, Anger
Bad Frankenhausen liegt in Nordthüringen und ist eine Kurstadt mit spannendem geschichtlichen Hintergrund.

Hier könnt ihr Geschichte erleben in dem ihr Panorama und Schloss besucht oder im Kyffhäuser wandern geht. An Schlechtwettertagen könnt ihr es euch zudem in der Therme einfach nur gut gehen lassen.

Nicht verpassen: Den Schiefen Turm anschauen!

Mittelpunkt von Deutschland

Urlaub in Thüringen - Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen und Geheimtipps

Eigentlich ist der Mittelpunkt von Deutschland wirklich unspektakulär. Er befindet sich ein paar Kilometer hinter Mühlhausen an einer Straße, gegenüber ist ein Museum und ein paar Meter weiter gibt es ein Gewerbegebiet. Mittendrin steht ein Baum. Unter dem Baum ein Stein. Und auf diesem Stein steht “Mittelpunkt von Deutschland”.  Ich find es cool, irgendwo auf dem Mittelpunkt zu stehen. Hier ist nie was los – aber bei einem Besuch im Hainich solltet ihr vorbeifahren.

Japanischer Garten KOFUKU NO NIWA

Urlaub in Thüringen - Sehenswürdigkeiten, Übernachtungen und Geheimtipps

Gleich zwei asiatische Gärten sind wirklich sehenswert. In Bad Langensalza und in Weißensee gibt es zwei vollkommen verschieden angelegte asiatische Gärten, die in eine andere Welt entführen.

Beide sind unweit der jeweilig recht historischen Städte und bieten vor allem im Frühjahr tolle Ein- und Aussichten.

Zeitreise auf Schloss Burgk

Schloss Burgk Küche

Habt ihr Lust auf ein wenig Mittelalter? Das geht im thüringischen Vogtland ganz wunderbar. In einem der best erhaltensten Schlösser in Thüringen – auf Schloss Burgk – gibt es nicht nur eine stilechte Küche sondern auch sehr viele verschiedene Zimmer und Ecken, die es Spaß macht zu entdecken.

Wenn ihr mehr über das Vogtland lesen wollt, lohnt sich ein Blick in meinen Zeitreiseartikel (in dem auch Schloss Burgk vorkommt)

Hängeseilbrücke Hohe Schrecke

Hängeseilbrücke Hohe Schrecke
Hängeseilbrücke Hohe Schrecke
Erst 2019 eröffnet ist die Hängeseilbrücke im Bärental an der Hohen Schrecke wohl eine der neuesten Sehenswürdigkeiten von Thüringen.

Sie ist nicht so lang wie die Seilbrücke in Geierlay, denn sie misst nur 180 Meter. Um zu ihr zu gelangen ist eine gut einstündige Wanderung nötig. Auch wenn sie am Wochenende gut besucht ist, es lohnt sich! Ich bin gespannt was sich rund um die Seilbrücke noch tun wird.

Janett
Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Consent Management mit Real Cookie Banner