Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Dieses Jahr ist alles anders. Und irgendwie sollte es auch anders sein. Schon in 2019 haben wir uns vorgenommen den Flieger nur noch in Ausnahmefällen zu nutzen. Der Plan war eine Reise nach Schweden, knapp die Hälfte der Unterkünfte war gebucht und die Vorfreude recht groß. Doch dann kam die Pandemie. Und alles wurde anders – aber nicht weniger schön. Lasst euch mitnehmen in das ganz besondere Reisejahr 2020.

Janett sucht nach schönen Bildern vom Herbst

Bevor wir aber eine Zeitreise beginnen möchte ich euch erklären warum dieser Bericht schon Ende November erscheint. In den letzten Wochen (seit dem Lockdown) sind meine Zahlen gefallen. Vollkommen verständlich, wer hat in diesen Tagen denn schon Interesse an einem Reiseartikel. Auch ich selbst halte mich mit Reiseplanung für 2021 bewusst zurück, auch wenn es da viele Wünsche und Ideen gibt. Ich habe beschlossen im Dezember auf Teilzeitreisender.de keine neuen Artikel zu veröffentlichen. Immerhin gibts hier mittlerweile knapp 1100 Berichte zum Lesen! Ich möchte die Zeit nutzen um endlich Teilzeitwandern.de zu finalisieren, um ein wenig zu sortieren und um mir klar zu werden wo die Reise im nächsten Jahr so hingeht. Nun wünsch ich euch aber viel Spaß beim Jahresrückblick!

Januar 2020

Unser Januar begann wie jedes Jahr recht entspannt. Ein paar Spaziergänge in Köln und als mein persönliches Highlight eine Führung durch das Kunsthaus NRW in Kornelimünster mit spannenden Hintergrundinfos zum Gebäude.

Janett im Januar in Köln

Ansonsten habe ich viel Geschlafen, gut gegessen und entspannt.

Februar 2020

Der Februar ging spannend los. Am ersten Februarwochenende führte mich mein Weg nach Freiburg, welches in diesem Jahr 900 Jahre alt wird. Ich war nur knapp 24 Stunden vor Ort – selbige waren jedoch gefüllt mit spannenden Erlebnissen. Von einer Greetertour bis hin zu einem Theaterstück habe ich eine ganz besondere Stadt besucht. Wiederholung garantiert!

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Schon ein Wochenende später hat es mich in die Eifel verschlagen. Genauer gesagt in einen der beliebtesten Orte: Monschau. Wir hatten Glück im Unglück und Orkan Sabine hat uns einen wirklich entspannten Sonntag in der Fachwerkstadt verschafft. Ist selbst im Winter dieser kleine Ort beliebt bei Fotografen so war an diesem Tag Monschau nahezu leergefegt. Wir haben uns vom Wind nicht beeindrucken lassen.

10 Ausflugsziele rund um Aachen

Der Februar sollte auch am nächsten Wochenende nicht langweiliger werden. Nach drei Jahren Abstinenz führte mich in diesem Jahr der Weg wieder nach Königswinter, wo sich Schloss Drachenburg wieder in einem bunten Gewand zeigte. Diesmal bin ich zum Schlossleuchten den Berg hinaufgelaufen – was ein Kampf. Wenn dann das kunterbunte Schloss auftaucht dann ist die Freude jedoch riesig.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Jetzt könnte man meinen – joaar dein Februar war recht reisefreudig – aber es kommt noch besser. Über Karneval (21.02 – 24.02.2020) haben wir eine Reise nach Holland gemacht. Wir haben uns Rotterdam, Den Haag, Scheveningen und auch ein wenig Utrecht angeschaut. Und nein – es war gar nicht so stressig sondern trotz Wind und Wetter richtig schön. Unser Highlight war sicher das megageile Zimmer im NH Hotel in Rotterdam und das Pfannekuchenboot. Wobei die Riesenradfahrt in Scheveningen bei Sturm auch schon ganz cool war.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

März 2020

Und dann kam der März. Ursprünglich waren hier eine Reise zur ITB zum Anfang des Monates, ein Mädelswochenende am Meer und ein Besuch mit Papa und Bruder in Hamburg geplant. Keinen dieser Orte habe ich besucht. Ganz im Gegenteil.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020
Ein Blick auf Stürzelberg von der anderen Rheinseite

Eine Woche musste ich daheim bei Halsschmerzen verbringen und so war ich über kleine Spaziergänge im heimischen Grind und in Himmelgeist sowie der Grube 7 ganz happy. Und die Welt um mich herum veränderte sich.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Nicht nur zum schlechten – denn die Ruhe daheim und ein paar weniger Reisen taten mir doch irgendwie gut. Der einzige Ausflug “etwas weiter” war eine kleine Wanderung durch die Narzissen in Kelmis. Mit möglichst viel Abstand.

April 2020

Im April kam dann der Lockdown. Und irgendwie fand ich es auch ab und an ganz nett in Jogginghose die Buchhaltung von der heimischen Couch zu machen. Dank kurzer Ausflüge in die nähere Umgebung und herrliches Wetter ging der April auch schnell vorbei.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Der einzige Wehrmutstropfen war die Tatsache das ich meinen 40sten Geburtstag und die “Big Party” leider absagen musste.

Mai 2020

Der Mai begann mit einem richtig guten Erdbeerkuchen und Geschenken. Während die Welt langsam den ersten Schock der Pandemie verdaut hatte haben wir es uns daheim gemütlich gemacht. Immer wieder haben wir Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht und so habe ich nun auch endlich die Raketenstation und Museumsinsel Hombroich entdeckt. Im Museum waren wir zwar nicht – das werde ich aber in 2021 mal nachholen.

Raketenstation Hombroich Neuss
Raketenstation Hombroich Neuss

Über Pfingsten haben wir unsere erste Reise nach dem Lockdown gemacht. Es ging nach Thüringen in die alte Heimat. Und ich finde es immer noch spannend wie viele Dinge man in einer doch so bekannten Region entdecken kann.

Queste Südharz
Queste Südharz

So haben wir im Südharz Questenberg entdeckt (was ich megaspannend fand) und sind von Braunsroda zur neuen Seilbrücke über die Hohe Schrecke gewandert.

Brücke über Hohe Schrecke
Brücke über Hohe Schrecke

Ein wenig verwundert war ich damals über die doch recht lachsen Einhaltungen der Schutzmaßnahmen in Thüringen. Ich kann jedoch sagen, dies hat sich im Laufe des Jahres ziemlich geändert.

Juni 2020

Der Juni begann wo der Mai aufgehört hatte. Wir schauten uns das Kloster in Memleben und die Arche Nebra an – bei warmen Temperaturen war der Aufstieg zur Fundstelle der Himmelsscheibe von Nebra ziemlich schweißtreibend.

Dafür war unsere finaler Abend im Biergarten unter dem Blauglockenbaum der Vorburg Allstedt ein wirkliches Highlight. Wir haben in entspannter Atmosphäre gemeinsam getrunken und gegessen und einen sehr schönen Abend verbracht.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Auch den nächsten Feiertag im Juni nutzten wir für einen etwas weiteren Ausflug ins nördliche Münsterland. Mein Freund schenkte mir drei Nächte im Lokomotel in Stadtlohn. Auch wenn das Wetter sehr wechselhaft war so haben wir doch herrlich entspannte Tage dort gehabt, Flamingos im Zwillbrocker Venn entdeckt, Schlösser erkundet und auch wirklich gut gegessen. Diese Reise werde ich sicherlich auch noch zu gegebener Zeit verbloggen.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Nach einem wirklich entspannten Wochenende mit Cocktails am Beach und Riesenrad vor dem Schokoladenmuseum ging es für uns Ende Juni in ein schickes 5 Sterne Hotel in Rheinland Pfalz.

Am Strand in Köln
Am Strand in Köln

Ich habe die Chance genutzt und bin erstmals wieder eine längere Strecke mit der Bahn gefahren. Ich liebe die Bahnstrecke am Rhein entlang, das ist wie Kurzurlaub fürs Auge. Mein Ziel war zuerst Koblenz, wo mich die liebe Martina vom Bahnhof abholte und nach Boppard brachte.

Ein Auszeit-Wochenende in Boppard - Erlebnisse auf dem Jakobsberg

Dort besuchte ich für ein Wochenende das Jakobsberg Hotel. Neben wunderschönen Wandertouren habe ich mich dort auch (mal wieder) am Golfen versucht. Das Wochenende war fast ein wenig zu kurz, zu viel gibt es in dieser Region noch zu entdecken.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Juli 2020

Der Juli ist als Ferienmonat für uns eher ein “Wir bleiben daheim” – Monat. So war es auch in diesem Jahr. Picknick am Rhein, Radtouren durch Düsseldorf und Tagesausflug an die Ville-Seenkette in der Nähe von Köln standen auf der Tagesordnung. Aber doch gab es auch im Juli zwei Ausnahmen.

Zum einen haben wir der Natur rund um Krefeld einen Besuch abgestattet. Wir waren Tretbootfahren im Stadtgarten, haben uns auf den Hülser Berg gewagt und haben unweit unserer Haltestelle zurück in die Stadt diesen wunderschönen See entdeckt. Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Unseren zweiten “weiteren Trip” haben wir ebenfalls nach NRW gemacht. Wir haben ein Wochenende in und um Aachen verbracht und dabei so einige spannende Dinge entdeckt.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

August 2020

Anfang August haben wir unseren einzigen Flug in diesem Jahr unternommen. Diesen schändlicherweise auch gar nicht allzu weit – nach Graz und zurück von Salzburg.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Dennoch war es für das Wochenende mit einer Hochzeit und Kurzausflügen zum Weißensee sowie nach Salzburg die beste Lösung. Bei herrlichstem Wetter hatten wir auch tolle 3 Tage!

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020
Festung Hohensalzburg

Nach unserer Heimkehr war es dann etwas ruhig bevor wir Ende August zu unserer mitteldeutschen Tour aufgebrochen sind. Für eine Woche ging es ins Ruhrgebiet, über unserer Wanderung in Oberhausen sowie das Haldenhopping habe ich schon berichtet, die Touren rund um Bochum kommen noch.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Unsere wirklich sehr coolen Entdeckungsreisen quer durchs Ruhrgebiet würden an dieser Stelle viel zu viel Platz einnehmen – deshalb: Freut euch auf die noch kommenden Artikel! Unsere Reise war jedoch nach der Woche im Ruhrgebiet nicht vorbei.

Ein Wochenende im Weserbergland

Für uns ging es über das Wochenende ins Weserbergland, wo mein Papa als Koch in einem Romantikhotel tätig ist. Dort haben wir uns einquartiert und die Region entdeckt. Schnell war klar – ein Wochenende reicht für diese schöne Ecke von Deutschland nicht aus.

Eisenach und Umgebung: Sehenswürdigkeiten rund um die Wartburg

Vom Weserbergland führte uns der Weg in den Hainich, wo wir nicht nur die Wartburg in Eisenach und den Baumkronenpfad entdeckt haben.

September 2020

Der September war neben dem Februar einer der reiseintensivsten Monate. Er begann mit einer Tour durch Bad Langensalza und endete mit einer Reise durch Lage im Teutoburger Wald. Aber fangen wir von vorne an. Unsere Reise im Hainich begleitete uns die ersten Septembertage. Bad Langensalza habe ich vor kurzem noch im Blog vorgestellt – der Ort ist vor allem für Botaniker wirklich sehenswert.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Nach unserer Rückkehr aus Mitteldeutschland hatte ich wenig Ruhe. Nach ein paar Tagen an der Uni ging es für mich auf eine spannende Zeitreise in die Altmark. Ich hatte gemeinsam mit Inka von Blickgewinkelt die Möglichkeit die Städte Tangermünde und Stendal zu entdecken.

Auf Zeitreise durchs Mittelalter in der Altmark zwischen Stendal und Tangermünde

Darüber ist auch längst noch nicht alles geschrieben, freut euch auf spannende Artikel im Januar!

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Nach so viel spannenden Erlebnissen hatte ich mir ein Wellnesswochenende redlich verdient. So ging es für ein Wochenende mit Monique in das Gräfliche Resort nach Bad Driburg. Wellness, Gutes Essen und tolles Wetter – es hat wirklich alles gepasst! Schon ein Wochenende später ging es erneut auf Reisen.

Etwas andere Ausflugsziele in Paderborn und Umgebung

Ich fuhr für ein Wochenende in den Teutoburger Wald um dort Paderborn zu entdecken, eine Schlossdame zu werden und Ziegeln zu bauen.

Oktober 2020

Nach zwei sehr aktiven Monaten war ich im Oktober froh über ein wenig Ruhe. Ich hätte jedoch nicht erwartet das mein Reisejahr mit einer Wander und Entdeckungstour durch Thüringen endet. Nordhausen, die Stadt des Korns: Etwas andere Ausflugsziele im SüdharzWir schauten uns Nordhausen an und entdeckten auch noch ein paar Ziele im Kyffhäuserland. Es war eine schöne Zeit und doch wurde mir auf dem Rückweg bewusst: Das war es dann für 2020. Und ich sollte recht behalten. Bis auf ein paar Wandertouren im Rheinland haben wir auch im Oktober eher die Heimat beehrt.

November 2020

Und tätglich grüßt das Murmeltier. Als die Regierung den “Lockdown Light” und damit auch die Schließung von Gastronomie und Hotellerie beschlossen hat war ich zugegeben nicht begeistert. Ich hatte mich so auf ein Schlechtwetter-Wochenende an der Nordseeküste gefreut. Daraus wurde leider nix. Dafür hat uns der Wettergott einen wirklich goldenen November geschenkt. Fast jedes Wochenende hatten wir zumindest an einem Tag Sonnenschein und so haben wir uns auf eine Entdeckungsreise nach Monheim begeben um einen weiteren Rheinbogen zu erforschen.

Monheim hat mir so überraschend gut gefallen das ich mir für den kommenden Sommer einen etwas ausführlichen Trip dorthin einplane. Was ich in diesem Jahr definitiv feststellen konnte: Die Region in der ich wohne bietet viel!

Dezember 2020

Wenn ich diesen Artikel schreibe weiss ich noch nicht was mit dem Dezember 2020 passiert. Ich gehe jedoch davon aus das er vergleichsweise ruhig wird. Vielleicht schaffe ich noch eine Runde auf dem Riesenrad in Düsseldorf und hoffentlich werde ich nette Gespräche führen und ein paar Geschenke an Familie und Freunde verschicken dürfen.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Neben ein paar Wandertouren (ihr könnt mir da gerne auf Komoot folgen) werde ich mit Hochdruck an der Teilzeitwandern-Seite schreiben und meine Resturlaubs-Tage verbraten.

Janett und der Blog in der Presse

Ich bin sicherlich keine Rampensau, aber ab und an versuche ich mich ja doch im Gespräch zu halten.

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Dieses Jahr gab es gleich mehrere Möglichkeiten, denn ich habe mehrere Interviews fürs Radio gegeben, war in verschiedenen Zeitschriften zu lesen (auch als Interview) und habe es sogar mit einer Aussage in die Tagesthemen und zu WDR – Aktuell geschafft. Mehr dazu erfahrt ihr bald bei “Teilzeitreisender.de in den Medien

Das TZR – Reiseblogger – Team war auch unterwegs

Nicht nur meine Wenigkeit, auch einige meiner Autoren waren in diesem Jahr auf spannenden Touren unterwegs:

Ein Rückblick auf das besondere (Reise)Jahr 2020

Danke für eure Treue und für eure lieben Kommentare!

Falls wir uns nicht mehr hören wünsche ich euch ein schönes und geruhsames Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Janett

Hallo, ich bin Janett, die Gründerin des Blogs Teilzeitreisender.de
Schon immer war ich ein sehr großer Fan von Kurzreisen. Neben einer Teilzeitstelle an der Uni Düsseldorf pflege und hege ich deshalb dieses Projekt - und habe dafür schon das eine oder andere Abenteuer erlebt.

Mehr über mich erfahrt ihr unter der Rubrik Persönliches

Alle Blogposts des Autors

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner